What is Partial Discharge?

Was ist eine „Teilentladung“?

Teilentladung (Partial discharge (PD)) bezeichnet eine elektrische Entladung, die die Lücke zwischen zwei Elektroden nicht vollständig brückt. Die Teilentladung geschieht in Stromversorgungssystemen ständig, erfolgt jedoch normalerweise in Komponenten, die der Teilentladung standhalten können (wie etwa eine Schaltanlage).  Ihnen fällt möglicherweise PD-Aktivität in Ihrer Nähe auf (das Summen, das sie von Mittel- oder Hochspannungs-Umspannwerkanlagen oder Überlandleitungen hören). Moderne Kabel und Kabelzubehörteile können einer Teilentladung nicht standhalten. In diesen Fällen kann PD den Isolierstoff langsam bis hin zum Defekt abtragen. 

Wie geschieht das? [Ein Beispiel der elektrischen Trees, die durch Teilentladungsaktivität in der Kabelisolierung verursacht werden]

  1. Die überwiegende Mehrzahl der Teilentladungen geschieht nicht ständig, sondern vielmehr wenn die elektrische Spannung des Kabelnetzes die „Einschalt“-Spannung der PD-Örtlichkeit (bezeichnet als die PD-Einsetzspannung (PD Inception Voltage) oder PDIV). 
  2. Überspannungen im Stromkabelnetz (verursacht durch Schaltvorgänge, Blitzschläge usw.) können bewirken, dass die Spannung im Kabel kurzzeitig die PDIV übersteigt, was zu einem Burst der PD-Aktivität und zur Abnutzung der Kabel- oder Zubehörteileisolierung führt.
  3. Die PD-Aktivität hält an, bis die Spannung im Kabel unter die „Abschalt“-Spannung der PD-Anlage abfällt (bezeichnet als die PD-Aussetzspannung (PD Extinction Voltage) oder PDEV). 
  4. Jedes Auftreten von PD-Aktivität führt zu einer weiteren Verschlechterung der Anlage, wobei ein Absenken von PDIV und PDEV bewirkt wird.
  5. Sobald die PDEV unter die normale Betriebsspannung des Kabelnetzes absinkt, setzen sich die PD-Aktivität und die damit verbundene Abnutzung der Isolierung unbefristet fort (es sei denn, das Kabel wird von der Stromversorgung getrennt).
  6. Ab diesem Punkt tritt eine Störung des Kabelnetzes höchstwahrscheinlich innerhalb einer kurzen Zeitspanne auf.

Führerschaft

DER STANDARD FÜR DIE PRÜFUNG VON STROMKABELN